Unternehmenszertifikate

Unsere Kunden erwarten von M&C eine hohe Zuverlässigkeit in allen Aspekten der Geschäftsbeziehungen wie auch die entsprechende Sicherheit der angebotenen Produkte und Spezialsysteme. Wir erfüllen deshalb nicht nur die gesetzlichen und behördlichen Anforderungen, sondern stellen uns auch den erhöhten Anforderungen im Markt bzw. den individuellen Interessen aller Marktpartner. Dies gelingt in Summe in einem besonders nachhaltigen und hohen Maße. Deshalb sind wir sehr häufig bevorzugte Lieferquelle. Darauf sind wir stolz, sehen es aber auch als besondere Verpflichtung an.

DIN EN ISO 9001:2015
1995 wurden beide deutschen M&C-Standorte in Ratingen und Aach nach dieser DIN-Norm erstmalig zertifiziert. Im Rahmen der Aufrechterhaltung des Zertifikats überprüfen wir unsere Prozesse im Hinblick auf dauerhaft sichere Beherrschung und die Erreichung hoher vorgegebener Ziele über das geforderte Mindestmaß hinaus. Vertrauensbildung und größtmögliche Zuverlässigkeit sind dabei Handlungsmaximen.
Zugelassener Wirtschaftsbeteiligter AEO im Status “F”

2011 hat M&C sich dazu entschlossen, erreichte Qualitätsstufen und Sicherheitsstandards nicht nur innerhalb der Organisation zu gewährleisten, sondern auch die logistische Kette bis zu unseren Kundenunternehmen außerhalb Europas auszudehnen.

Seit 2012 ist M&C demzufolge als zugelassener Wirtschaftsbeteiligter im Status „F“ zertifiziert. Die Zertifizierung bescheinigt uns im zollrechtlichen Sinne den höchsten Sicherheitsstandard innerhalb der gesamten Produktions- und Lieferkette.

Bekannter Versender

M&C TechGroup erfüllt alle Anforderungen der EU-Verordnungen zum Schutz der zivilen Luftfahrt und wurde mit dem Status „behördlich zugelassener bekannter Versender“ vom Luftfahrtbundesamt zertifiziert. Dieses Zertifikat gilt für alle Luftfrachtsendungen, die aus Deutschland/Europa weltweit verschickt werden.

Neben der lückenlosen Sicherheit im eigenen Unternehmen muss M&C sich auch von der Zertifizierung der jeweiligen Transportunternehmen überzeugen, denn ausschließlich sogenannte „reglementierte Beauftragte“ erfüllen den Schutz der "sicheren Lieferkette". Für unsere Kunden bedeutet dies ein hohes Maß an Sicherheit, u.a. auch bei der Verwendungsplanung.

Die Vorteile im Überblick

  • Kein Lieferverzug
  • Kein Qualitätsverlust – kein Auspacken und Kontrollieren der Ware am Flughafen und damit kein Risiko der Produkt- und/oder Verpackungsbeschädigung
  • Keine zusätzlichen Produktverteuerungen durch Sicherheitsmaßnahmen wie Röntgenkontrollen oder Hand-Search
  • Warenlieferungen auf höchstem Sicherheitsniveau
ATEX-Richtlinie 2014/34/EU, DIN EN ISO/IEC 80079-34

Unsere Betriebsstätten in Ratingen und Aach sind nach der aktuellen ATEX-Richtlinie 2014/34/EU mit der untergeordneten Norm DIN EN 80079-34 zertifiziert. Auf dieser Basis entwickelt, testet und vertreibt M&C Produkte für Anwendungen in explosionsgefährdeten technischen Umgebungen. M&C hat in diesem Angebotsbereich eine besonders hohe Kompetenz in Beratung und Abwicklung.

IECEx

Neben der ATEX-Zertifizierung für den Standort Ratingen und Aach sind unsere Betriebsstätten auch nach IECEx zertifiziert. Dadurch sind wir berechtigt, einen Großteil unserer explosionsgeschützten Produkte nach der internationalen, harmonisierten Norm IECEx zuzulassen. Somit werden diese Produkte auch auf internationaler Ebene als zugelassene explosionsgeschützte Gerät anerkannt.

Produktzertifikate

Auch unsere Produkte sind vielseitig zertifiziert.
Weitere Infos zu produktbezogenen Zertifikaten finden Sie bei den jeweiligen Produkten.

ATEX

ATmosphères EXplosibles

Wenn Produkte hergestellt werden, die für den Einsatz in explosionsgefährdeten Bereichen bestimmt sind und in der Europäischen Union (EU) verkauft werden, muss sichergestellt werden, dass diese Geräte während des normalen Betriebs keine Explosion verursachen.

Zugleich ist ATEX die Kurzbezeichnung für die europäische Richtlinie 2014/34/EU für das Inverkehrbringen explosionsgeschützter elektrischer und mechanischer Geräte, Komponenten und Schutzsysteme.

IECEx

International Electrotechnical Commission System for Certification to Standards Relating to Equipment for Use in Explosive Atmospheres.

IECEx ist ein internationales Verfahren zur Zertifizierung von elektrischen Geräten, die in Gefahrenbereichen eingesetzt werden (Ex-Geräte).

DNV GL VI-7-2

Det Norske Veritas (DNV) und Germanische Lloyd (GL)

Die DNV-GL ist eine unabhängige, nicht-staatliche Klassifikationsgesellschaft. Sie prüft und zertifiziert unter anderem Produkte im Bereich maritimer Anwendungen und erstellt Standards für Schiffe und Offshore-Einheiten.

DNV-GL-Maritime: Klassifizierung, Verifizierung, Risikomanagement und technische Beratung in den Bereichen Sicherheit, Performance-Steigerung und Kraftstoffeffizienz in der maritimen Industrie etc.

Safety Integrity Level

Safety Integrity Level (SIL)

Die Sicherheitsanforderungsstufe ist ein Begriff aus dem Gebiet der funktionalen Sicherheit und wird in der internationalen Normung gemäß IEC 61508/IEC61511 auch als Sicherheitsstufe oder Sicherheits-Integritätslevel bezeichnet.

CCOE/PESO

Die Petroleum And Explosives Safety Organisation (PESO) ist eine Abteilung der indischen Regierung. Die Abteilung wird vom Chief Controller of Explosives (CCOE) geleitet und zertifiziert Produkte, die für den Einsatz in explosionsgefährdeten Bereichen bestimmt sind und in Indien in Verkehr gebracht werden.

 

CSA

Die CSA Group (ehemals Canadian Standards Association) ist eine unabhängige Normungsorganisation aus Kanada.

Sie entwickelt Standards und führt globale Produktprüfungen und -zertifizierungen durch. Dazu gehören unter anderem explosionsgefährdete Produkte im industriellen Bereich und gasbefeuerte Geräte.

FM

Factory Mutual, heute als FM Global bekannt, ist eine unabhängige, nicht-staatliche Organisation zur Produktprüfung und -zertifizierung.