Produktneuheiten & Highlights

Angepasst an die Gegebenheiten im Markt bietet M&C immer wieder neue, innovative Produktlösungen an. Hier erhalten Sie einen ersten Überblick. Für nähere Informationen können Sie gerne jederzeit auf uns zukommen.

Schrägansicht Sorbent Trap-System in geöffnetem und geschlossenem Koffer

Alternative zum Standardverfahren für Quecksilbermessung

Neu im M&C-Sortiment ist ein Sorbent Trap-Gerät zur Quecksilber-Messung. Das Regelwerk DIN EN 13211, das voraussichtlich 2020/2021 auf europäischer Ebene verabschiedet wird, sieht vor, Sorbent Traps als Referenzmethode bei der Quecksilber-Messung einzusetzen.

Das Sorbent Trap-System ist ein Gerät zur diskontinuierlichen Messung. Es extrahiert aktiv Rauchgas aus dem Prozess, welches dann durch die Sorbent Traps geleitet wird. So entsteht ein arithmetischer Mittelwert über einen Zeitraum von 0,5 bis 336 Stunden. Nach dem Ablauf der Sammelzeit werden die Traps aus der Sonde gezogen und versiegelt. Die Analytik erfolgt im Labor. Für weitere Messungen werden neue unbeladene Sorbent Traps eingesetzt.

Weitere Produktvorteile:

  • Keine nasschemischen Betriebsmittel
  • Nachweisgrenzen: 2 µg/Nm3 bis zu 0,01 µg/Nm3

 

Sie haben Fragen zum Thema Quecksilbermessung?

Dr. Johannes Kasajanow
Produktmanager

Telefon: +49 2102 935-112

E-Mail schreiben

Schrägansicht von geöffnetem Gasaufbereitungssystem SSM0-5 und Entnahmesonde SP180H-MA

Reduzierung der Schwefelemissionen für die Schifffahrtsindustrie in 2020

Am ersten Januar 2020 wurde für alle internationalen Schiffe außerhalb der ECAs eine Reduzierung der Schwefelemissionen von  3,5 % auf 0,5 % in Kraft gesetzt.

Das M&C-Gasaufbereitungssystem SSM0-5 und die Entnahmesonde SP180H-MA sind durch unabhängige Zertifizierer geprüft (Germanischer Lloyd). Sie sind darauf ausgerichtet, die Schifffahrtsindustrie, Ölraffinerien und Rohstoffhändler dabei zu unterstützen, die gesetzlichen Vorschriften zu erfüllen, indem sie den Gasanalyseprozess mit dem vom Kunden bereitgestellten Analysator durchführen.

 

 

Schrägansicht Gasentnahmesonde SP180-H EX für Ex-Zone 1

SP180-H – jetzt als Ex-Zone 1

SP 180-H EX T2/T3/T4 Gasentnahmesonde jetzt auch Baumustergeprüft für die EX-Zone 1 Schutzart gemäß ATEX/IECEx: Ex II 2G bc mb IIC T4 Gb EXAM BVS 18 ATEX E 043. IECEx BVS 18.0034

Die elektrische beheizte M&C Gasentnahmesonde SP180-H wird zur kontinuierlichen Gasentnahme eingesetzt. Durch die kompakte Bauform ist für die Montage ein nur geringer Platzbedarf erforderlich.

Die Gasentnahmesonde SP180-H bietet:

  • Gasentnahme bei staubbeladenen Prozessen
  • Geringes Volumen, schnelle Ansprechzeit
  • Einfache Montage und Wartung
  • Selbstregulierende elektrische Beheizung
  • Untertemperatur-Alarmkontakt
  • Außenmontage durch neuartige Isolierhaube
  • Prüfgasanschluss nach EN 14181 für Kalibrieraufgabe über Filterelement standardmäßig vorhanden,
  • Optionales Entnahmerohr
Schrägansicht Peltierkühler ECP-C

Leistungsstarke „Plug and Play“ Peltierkühler-Serie ECP-C

Die Nachfolgeserie unserer ECP-Kühler zeigt eine deutliche Leistungssteigerung gegenüber der Vorgängerserie. Auf Grund der möglichen Absolutwert- und Differenztemperaturregelung lassen sich die Geräte in eine Vielzahl von Applikationen einbinden. Durch „Plug and Play“ Steckmodule, ein breitbandiges Netzteil (85 V–240 V), das schnelle Abkühlen auf Betriebstemperatur (verstellbar zwischen 2–15 °C) und ein neues intuitives Bedienfeld, erfüllen die Geräte alles, um eine benutzerfreundliche Anwendung zu gewährleisten. Zusätzlich bietet die neue Peltierkühler-Serie ECP‑C die Möglichkeit, bis zu zwei Schlauchpumpen zu montieren und vom Gerät versorgen zu lassen.

Weitere Produktvorteile:

  • Verstellbare Alarmgrenzen
  • Konfigurierbare Liquidalarmauswertung für Sensoren mit und ohne Kabelbrucherkennung
  • Konfigurierbarer mA-Ausgang
  • Bis 50 °C Umgebungstemperatur einsetzbar (ohne Aufpreis)
Schrägansicht Mobile Gasaufbereitung PSS5C im schlagfesten Koffer

Gemäß der aktuellen Norm EN 15267-4:2017 Air Quality Standard

Die überarbeitete Norm EN 15267-4:2017 bringt eine Reihe neuer Vorgaben mit sich. Die höheren Anforderungen bestehen unter anderem aus einer höheren Schutzklasse (IP42), einer mit Signalsteuerung überwachten Gastemperatur und einer von außen zu erfassenden Temperaturanzeige.

Um diesen Anforderungen gerecht zu werden, wurde das portable M&C‑Gasaufbereitungssystem PSS5 dahingehend überarbeitet und erfüllt nun unter der Bezeichnung PSS5C alle geforderten Vorgaben. Darüber hinaus ergibt sich eine bedienerfreundlichere Anwendung, denn der Koffer muss nur noch zu Wartungszwecken geöffnet werden.

Weitere Produktvorteile:

  • Schlagfestes Koffermaterial
  • 3in1-Koffer mit integriertem Trolley und Schultergurt
  • Werkzeugfreie Montage der Messgasleitung an die PSP4000 möglich
  • Neue, leistungsstarke Kühler verbaut (optional 4–20 mA)